Die Konsequenzen der Corona- Pandemie und wie wir damit umzugehen lernen.

Neben der Angst um die Gesundheit belasten uns viele andere Faktoren: Existenzängste, beengte Wohnverhältnisse, Meinungsverschiedenheiten mit Familienmitgliedern, Sorge um unsere gewohnten Rechte, Kontaktmangel und Einsamkeit.
Niemand weiß, wie lange das noch andauern wird und welche Veränderungen uns bevorstehen.
Diese Ungewissheit löst Überforderung und Stress aus.
Unsere tägliche Routine, unsere Arbeitsprozesse und Kontakte, unsere Freizeitaktivitäten sind tragende Säulen in unserem Leben; sie geben uns Halt und Struktur im Alltag.

Das Wichtigste in dieser ungewöhnlichen Zeit ist, alles zu tun, unsere eigene Tagesstruktur zu aufzubauen und einzuhalten.

Tipps

  • Rituale, die das Wohlbefinden stärken, in den Tagesablauf einbauen. (z. B. Yoga- , Qi Gong – oder Meditation, ein Spaziergang, ein Eintrag ins Tagebuch, etc; ) Wichtig ist, dass diese Dinge regelmäßig gemacht werden.
  • Es gibt Prozesse, die Sie sehr betreffen, über die Sie dennoch keine Kontrolle haben; – das ist nicht Ihr Versagen! Anstatt alle Energie in Ärger, Ängste und Ohnmacht zu legen, konzentrieren Sie sich auf Bereiche, in denen Sie etwas bewirken können . (z-B. Wohnung entrümpeln, kreative Tätigkeiten, etwas Neues ausprobieren, für das bisher die Zeit fehlte …)
  • Wenn Sie das Bedürfnis verspüren, über Ihr Befinden zu reden, suchen Sie das Gespräch mit nahestehenden Menschen und scheuen Sie sich nicht, telefonische Hilfseinrichtungen in Anspruch zu nehmen.
  • Nutzen Sie virtuelle Möglichkeiten, mit Freunden in Kontakt zu treten oder an einer Veranstaltung teilzunehmen.
  • Die ständige Beshäftigung mit der Pandemie und der Flut von Informationen führt zu Stress; Stresshormone führen zu innerer Unruhe bis hin zu Panikgefühlen. Widmen Sie sich Beschäftigungen, die helfen Stress abzubauen und Immunsystem, Kreativität und Lebenskräfte zu stärken.
  • Umstände in denen wir mehr als sonst auf uns zurückgeworfen sind, bringen uns leichter in Kontakt mit verdrängten Themen. Auch wenn diese Gefühle unangenehm sind, ist es vielleicht an der Zeit, sich diesen zu stellen. Suchen Sie professionelle Hilfe um neue Wege und inneres Gleichgewicht zu finden. Viele Therapeuten/innen bieten Skype- oder Zoom-Sitzungen an.
  • Da außergewöhnliche Situationen uns fordern, neue Umgangsformen zu finden, sollten wir einander ermutigen und unterstützen. Resilienz bedeutet, durch den Rückgriff auf unsere Fähigkeiten eine neue Reaktion/ einen neuen Umgang mit den aktuellen Herausforderungen zu finden.